Antrag auf Schaffung einer sicheren Radverbindung über die Traisen!

Zur Zeit besteht keine sichere Radverbindung auf der Traisenbrücke vom Kreisverkehr (Hofer) Richtung Innenstadt.
Um mit dem Fahrrad in die Stadt zu gelangen, muss die Straße LB 43 über die Traisenbrücke mehrfach überquert, bzw. die stark befahrene Straße benutzt werden. Viele Radfahrer, speziell jene die mit kleinen Kindern unterwegs sind nutzen zwar verständlicherweise den Gehsteig, dieser ist aber für den Radverkehr weder geeignet noch ist das Radfahren erlaubt.

Die ÖVP Traismauer hat daher beantragt, dass bei der nächsten Gemeinderatssitzung eine vernünftige Lösung zur Entspannung der Situation geschaffen werden muss. 

Das Land Niederösterreich bietet momentan viele Förderprogramme für Neuschaffungen und Erweiterungen von Radwegen an. 

Diese Chance könnten wir nutzen um für unsere Familien bzw. sportbegeisterten Bürgerinnen und Bürger eine nachhaltige, sichere, und Dank der Förderungen kostengünstige Lösung zu erreichen.



Antrag auf Schaffung eines Spielplatzes am Badeteich - 14.04.2021

Anmerkung der ÖVP Traismauer: Alle Mandatare der ÖVP Traismauer stehen hinter dem Projekt und dem Antrag, bedauerlicherweise wurde beim Abgeben des Antrages das Fehlen einer Unterschrift übersehen, dadurch wurde der Antrag nicht in die Tagesordnung des Gemeinderates aufgenommen.
Wir freuen uns und bedanken uns beim Bürgermeister Herbert Pfeffer, dass er unsere Initiative trotzdem würdigt und das Projekt einem gemeinsamen Ausschuss von SPÖ und ÖVP zuweist.

GR Wallnberger Markus: Ich begrüße es, dass unsere Initiative nun in einem gemeinsamen Ausschuss behandelt wird und bin mir sicher dass wir eine vernünftige Lösung für unsere Familien und Kinder erreichen werden.

 

 

Antrag laut § 46, Absatz I der ÖVP Traismauer - 14.04.2021

zur Aufnahme auf die Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung:


Schaffung eines Spielplatzes am Gelände der Naturbadeseen Traismauer auf dem Grundstück der Gemeinde Traismauer 456/3 bzw. Anschaffung einer Sandkiste auf dem Grundstück 440/2 (Bereich Gülers Kebab).


Anschaffung und Errichtung von Spielplatzgeräten am Naturbadesee Traismauer

Erforderliches Budget: ca. € 20.000,-
Bedeckung: Budget aus der Instandhaltung des Naturbadesees (Ausschuss für Landwirtschaft und Abfallwirtschaft)

Erforderliche Spielgeräte bzw. Eigenregiearbeiten des städtischen Wirtschaftshofes laut Anhang

Begründung:

Die Naturbadeseen Traismauer sind sowohl ein beliebter Naherholungsort für Familien aus Traismauer als auch eine herzeigbare Touristenattraktion.

Bis dato werden 3 Lokale betrieben und befindet sich ein Beachvolleyballplatz auf dem Gelände. Diese Einrichtungen werden gerne angenommen und besucht.

Ein Spielturm mit Rutsche und Schaukeln, sowie ein Wasserspielplatz, ergänzt durch Hängematten würden im Bereich vor dem Restaurant Aprico wesentlich zur Attraktivität des Liegeplatzes vor dem Naturbadesee beitragen.

Ebenso würde eine Sandkiste zwischen den beiden Naturbadeseen eine Bereicherung darstellen.



Antrag auf barrierefreien Zugang zu den Räumlichkeiten im Schloss - 14.04.2021

Anmerkung der VP Traismauer: Unser Antrag auf barrierefreien Zugang und Schaffung eines Liftes für das Schloss wurde bei der Gemeinderatssitzung am 27.04. per Umlaufbeschluss behandelt.
Wir haben dabei nicht auf den Standort des Liftes beharrt, der im Antrag erwähnte Innenhof ist logischerweise exemplarisch zu betrachten.
Selbstverständlich sollen und müssen alle Maßnahmen immer mit dem Bundesdenkmalamt abgestimmt werden.

 

Antrag laut § 46, Absatz I der ÖVP Traismauer - 14.04.2021
zur Aufnahme auf die Tagesordnung der nächsten Gemeinderatssitzung:
Barrierefreier Zugang (Personenlift) im Schloss Traismauer


Um die im Gemeinderat vom 17.02.2021 beschlossene Adaptierung von Räumlichkeiten für Ausstellungen (im Rahmen der Stadterneuerung) auch der älteren Bevölkerung
barrierefrei zugänglich zu machen, wird der Einbau eines Personenaufzugs in der Hauptzugangsebene des Schlosses und in behindertengerechter Ausführung von den
Mandataren der ÖVP gefordert.

In Abstimmung mit dem Bundesdenkmalamt soll ein Lift im Innenhof des Schlosses gehbehinderten Besuchern den Besuch der Ausstellungen ermöglichen.